What Slavery Does to Whites and Blacks in Edward P. Jones's "The Known World"

What Slavery Does to Whites and Blacks in Edward P. Jones's "The Known World"

von Julia Merkel
Taschenbuch - 9783638685023
12,99 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Seminar paper from the year 2006 in the subject English Language and Literature Studies - Literature, grade: 1,3, University of Frankfurt (Main) (England- und Amerikastudien), course: Discourses of Slavery, 13 entries in the bibliography, language: English, abstract: Der Roman "The Known World" ist der einzige Roman von Pulitzer Preisträger Edward P. Jones, und trotzdem war er ein großer Erfolg. Er hat in der amerikanschen Gesellschaft eine erneute Diskussion losgetreten über die wenig bekannte historische Tatsache der schwarzen Sklavenhalter in den Südstaaten des 19. Jahrhunderts. Es wird die moralische und soziale Komponente des Phänomens, wie es im Roman dagestellt wird, untersucht. Ist die Sklaverei vielleicht unter einer dünnen Oberfläche farbenblind? Welche Umstände brachten Afro-Amerikaner dazu Sklaven zu halten? Welche Auswirkungen hatte diese Form der Sklaverei und unterschied sie sich überhaupt von der von Weißen ausgeübten Form? Die Arbeit zeigt anhand der Beispiele in "The Known World", dass Sklaverei in seinen Auswirkungen keine Unterschiede macht, und in seiner inhumanen zerstörerischen Kraft alle sozialen Strukturen vernichtet und in der Tat farbenblind ist.

Details

Verlag GRIN Verlag
Ersterscheinung Juli 2007
Maße 211 mm x 157 mm x 2 mm
Gewicht 66 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783638685023
Auflage 2. Auflage
Seiten 36

Schlagwörter