💜 Wir beteiligen Autor*innen bei jedem Buch mit 7 Prozent, so dass viele von ihnen bei jedem verkauften Exemplar doppelt verdienen. → Mehr erfahren

VIII. Jahrbuch für Lebensphilosophie 2016/2017: Kritik und Therapie wissenschaftlicher Unvernunft

VIII. Jahrbuch für Lebensphilosophie 2016/2017: Kritik und Therapie wissenschaftlicher Unvernunft

Taschenbuch - 9783937656137
28,00 €
  • Versandkostenfrei
Auf meine Merkliste
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • Lieferzeit nach Versand: ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • Hinweis: Lieferzeit ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

VIII. Jahrbuch für Lebensphilosophie, 2016/2017 Hg. v. Jürgen Hasse u. Robert Josef Kozljanic Albunea Verlag: München 2016 Das "Jahrbuch für Lebensphilosophie" ist ein freiheitlich-demokratisches Forum für Denkerinnen und Denker, die dem offenen lebensphilosophischen Diskurs nahestehen. Das Thema des achten Jahrbuchs lautet: "Kritik und Therapie wissenschaftlicher Unvernunft". In der Rubrik "Beiträge" finden sich neben der Einleitung der Herausgeber ("Von der Rationalitäts-Irrationalitäts-Dichotomie zur lebendigen Vernünftigkeit") zahlreiche Fachbeiträge. - Im ersten Themenbereich "Erkenntnispsychologie": "Die Schwierigkeiten der Sozialwissenschaften mit der psychoanalytischen Forschungsmethode" von Dr. Mario Erdheim und Prof. Dr. Maya Nadig, "Der Zugang zur Wirklichkeit als Verstehen von Sprache durch den Verstand in Rosenzweigs ,Büchlein vom gesunden und kranken Menschenverstand'" von Tamara Beisel, M.Ed., "Wissenschaft und Mythos" von Prof. Dr. Jürgen Hasse. - Im zweiten Themenbereich "Emotionale Vernunft": "Das Gefühl als heimliche Erkenntnisquelle bei Kant" von Dr. Carola Meier-Seethaler, "Die Rehabilitation des Gefühls in der Romantik von Rousseau bis Carus" von Dr. Carola Meier-Seethaler, "Politik der Gefühle" von Regina Dietl, M.A.. - Im dritten Themenbereich "Fröhliche Wissenschaft und schöpferische Unvernunft": "Die Richtigkeiten der Wissenschaft" von Prof. Dr. Dr. Willy Hellpach, "Wie fröhlich ist unsere Wissenschaft? Nietzsche und die Universität" von Prof. Dr. Paul Bishop. - Im vierten Themenbereich "Auf dem Weg zu einer integrativen Vernunft": "Outsider und Insider" von Prof. Dr. Dr. Josef Rattner, "Lebendige Vernunft als Lebenserfahrungsvernunft" von Dr. Robert J. Kozljanic, "Lebendige Vernünftigkeit" von Prof. Dr. Ulrich Pothast, "Identität - Bildung und Bewährung in der Grenzsituation" von Prof. Dr. Hermes Andreas Kick, "Zur Neudefinition von Rationalität und Irrationalität und den Konsequenzen für den Wissenschaftsbegriff" von Dr. Carola Meier-Seethaler. In der Rubrik "Porträt" wird Leben und Denken von Prof. Dr. Richard Müller-Freienfels (1882-1949) von Dr. Thomas Rolf gewürdigt. Die Rubrik "Text" enthält das zentrale Kapitel "Irrationalistische Philosophie" aus Richard Müller-Freienfels' Buch "Irrationalismus. Umrisse einer Erkenntnislehre" (Leipzig 1922). Den Abschluss bildet die Sparte "Besprechungen", in der thematisch und lebensphilosophisch relevante Bücher rezensiert werden. ISBN 978-3-937656-13-7, 304 S., 28 Euro

Details

Verlag Albunea Verlag
Ersterscheinung August 2016
Maße 221 mm x 156 mm x 22 mm
Gewicht 468 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783937656137
Auflage Nicht bekannt
Seiten 304

Schlagwörter