Synthese der 8-13C-(9R)-Deutero-10-Methylenstearinsäure

Synthese der 8-13C-(9R)-Deutero-10-Methylenstearinsäure

von Wolfgang Munk
Taschenbuch - 9783838601649
38,00 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Synthese einer 10-Methylenstearinsäure, 13C-markiert an der Position 8 und monodeuteriert am C-9, mit bekannter und enantiomerenreiner Konfiguration. Der vorgeschlagene von 1-Hexin ausgehende, 11-stufige Syntheseweg gelang bis zum (3R)-Deutero-10-(2,4,10-trioxatricyclo [3,3,1,1,31] dec-3-yl)-1-decin, dem vorletzten Zwischenprodukt, in einer Ausbeute von 0,15% bezüglich 1-Hexin bzw. 0,34% bezüglich Formaldehyd, dessen 13C markierte Form zur Einführung dieses Isotops dient. Die Kupplung des Decins 21 mit C8-CuMgBr zur 2,4,10-trioxaadamantylgeschützten 10-Methylenstearinsäure 30 gelang nicht. Eine Reaktionsfolge zum Abbau des 10-Methylenstearinsäureesters zum 7-Hydroxy-hexansäuremethylester wurde aufgezeigt. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: ITheoretischer Teil 1.Metabolismus der Ölsäure im Mycobacterium phlei ATCC 354 2.Konfigurationsaufklärung durch 8-Isotopenshift im " C7NMR 3.Aufklärung der absoluten Konfiguration natürlicher Tuberkelstearinsäure 4.Der Syntheseplan IIDie Synthesen 1.Die ursprüngliche Synthese 1.1.1-Iodo-l-hexin 1.2.cis-l-Deutero-l-iodo-l-hexen 1.3.cis-2-Deutero-2-heptenol-l-essigsäureester 1.4.1-Brom-6-(2,4,10-trioxatricyclo[3,3,1,1, " ]dec-3-yl)-hexan 1.5.cis-6-Deutero-13-(2,4,19-trioxatricyclo[3,3,1,1, " ] -dec-3-yl)-5-tridecen 1.6.8-(2,4,10-trioxatricyclo[3,3,1,1, " ]dec-3-yl)-octanal 1.7.8-(2,4,19-trioxatricyclo[3,3,1,1, " ]dec-3-yl)- (1R) -deutero-l-octanol 1.8.8-(2,4,19-trioxatricyclo[3,3,1,1, " ]dec-3-yl)- (1R) - deutero-l-octanoltoluolsulfonsäureester 1.9.(3R)-Deutero-10-(2,4,10-trioxatricyclo[3,3,1,1, " ]dec-3-yl)-1-decin 2.Kupferkatalysierte Kopplung am Modell 2.1.8-(2,4,19-trioxatricyclo[3,3,1,1, " ]dec-3-yl)-1-octin 2.2.7-Methyliden-1-(2,4,10-trioxatricyclo[3,3,1,1,31]dec-3-yl)-pentadecan 3.Modifizierte Kupplung zur. C-14 Kette 3.1.cis-1,9-Tetradecandien 3.2.1-Hydroxy-9-tetradecen 4.Abbaureaktion für 10-Methylenstearinsäure 5.Ausblick IIIExperimenteller Teil 1.1-Iodo-l-hexin 2.cis-l-Iodo-l-Hexen 3.cis-l-Deutero-l-iodo-l-hexen 4.cis-2-Heptenol-l-essigsäureester 5.cis 2-Deutero-2-heptenol-l-essigsäureester 6.1-Brom-6-(2,4,10-trioxatricyclo[3,3,1,1, " ]dec-3-yl)hexan 7.cis-6-Deutero-13-(2,4,10-trioxatricyclo[3,3,1,1, " ]dec-3-yl)-5-tridecen 8.8-(2,4,10-trioxatricyclo[3,3,1,1, " [...]

Details

Verlag Diplom.de
Ersterscheinung Juli 1997
Maße 210 mm x 148 mm x 3 mm
Gewicht 77 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783838601649
Auflage Nicht bekannt
Seiten 44

Schlagwörter