💜 Wir beteiligen Autor*innen bei jedem Buch mit 7 Prozent, so dass viele von ihnen bei jedem verkauften Exemplar doppelt verdienen. → Mehr erfahren

"Sich selbs leibloß machen": Selbstmord im Basel des 17. und 18. Jahrhunderts. Eine Fallanalyse

"Sich selbs leibloß machen": Selbstmord im Basel des 17. und 18. Jahrhunderts. Eine Fallanalyse

von Rosanna Rossi
Taschenbuch - 9783639676716
89,90 €
  • Versandkostenfrei
Auf meine Merkliste
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • Lieferzeit nach Versand: ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • Hinweis: Lieferzeit ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Für den Selbstmord kennt die Menschheit vielerlei Ausdrücke: Freitod, Selbstentleibung, Selbstentseelung, Selbsttötung, Suizid. Bereits die mannigfaltige Weise, die Selbsttötung zu benennen und die diesen Begriffen innewohnenden Wertungen deuten darauf hin, dass der gesellschaftliche Umgang mit dem Selbstmord ambivalent ist. Ein Blick in die einschlägige Forschungsliteratur unserer Zeit zeigt, dass die Frage nach der eigenen Tötung immer noch Gegenstand einer breit angelegten und interdisziplinären Debatte ist. Die vorliegende Arbeit soll nun ein Versuch darstellen, die Geschichte des Selbstmordes in der Frühen Neuzeit am Beispiel Basels zu untersuchen.

Details

Verlag AV Akademikerverlag
Ersterscheinung August 2016
Maße 220 mm x 150 mm x 28 mm
Gewicht 719 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783639676716
Auflage Nicht bekannt
Seiten 472

Schlagwörter