Personelle Stellvertreterregelungen

Personelle Stellvertreterregelungen

von Sybille Six
Taschenbuch - 9783838613338
38,00 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Vom Arbeiter im Produktionsbereich bis hin zum Sachbearbeiter im Büro, sie alle müssen in ihrer Abwesenheit "ersetzt" bzw. vertreten werden. Das ist erforderlich, um den betrieblichen Ablauf eines Unternehmens zu gewährleisten und keinen wirtschaftlichen Schaden entstehen zu lassen. Eine Argumentation, die bei ausführenden Arbeiten durchaus jederman verständlich zu machen ist, und wo ein Vertreter ohne größere Schwierigkeiten einsatzbereit zur Verfügung steht. In den höheren Ebenen der Unternehmenshierarchie jedoch, bei den dispositiven Tätigkeiten, fällt der Unternehmensleitung die Beantwortung der "Stellvertreterfrage" immer noch schwer. So gibt es weder in der Theorie noch in der Praxis eine einheitliche Meinung darüber, wie die Stellvertreterregelung am besten organisatorisch zu lösen ist, oder was das Wesen einer Stellvertretung beinhaltet. Liegt für Gutenberg eine Stellvertretung dann vor, wenn der Stellvertreter befähigt und berechtigt ist, sachkundig und mit den notwendigen Vollmachten ausgestattet zu handeln und zu entscheiden , sieht Kosiol in der Stellvertretung nur die Zeitbesetzung einer Stelle . Der Gedanke, daß die Stellverterregelung lediglich dazu beiträgt, eine Vakanz zu überbrücken, schadet nicht nur dem Image des potentiellen Stellvertreters, es zeigt auch, wie wenig sich die Unternehmen mit dieser Frage beschäftigen. So ist der Blick primär auf die zu vertretenen Funktion, und nicht auf die vertretende Person gerichtet, die Anforderungen einer Stelle stehen im Vordergrund. Die Stellvertretung kann durchaus als ein Instrument der Fortbildung und Motivation der Mitarbeiter dienen , eine Tatsache, die oft vergessen wird. Diese einseitige Betrachtungsweise führt dazu, daß die Stellvertretung oft als "lästiges übel oder Pflicht" angesehen wird und bei den Mitarbeitern eines Unternehmens mit einem negativem Ansehen verbunden ist. Die Kosten einer Stellvertreterregelung halten ebenfalls viele Unternehmen davon ab, sich mit personellen Stellvertreterregelungen zu beschäftigen. Die Einrichtung eines Stellvertretungssystems ist ein ökonomisches Problem, denn eine gute Stellvertreterregelung kann sehr kostspielig sein. Jedoch wird dabei vielfach übersehen, daß die Kosten kalkulierbar sind, den Aufwendungen für die Implementierung einer Stellvertreterregelung stehen die Kosten gegenüber, die dem Unternehmen entstehen, wenn durch die Nichtbesetzung einer Stelle, Entscheidungen verzögert oder nicht [...]

Details

Verlag Diplom.de
Ersterscheinung März 1999
Maße 211 mm x 149 mm x 12 mm
Gewicht 174 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783838613338
Auflage Nicht bekannt
Seiten 116

Schlagwörter