Lilly Schönauer - Werte und Konflikte im Wohlfühlfernsehen

Lilly Schönauer - Werte und Konflikte im Wohlfühlfernsehen

von Marion Grädler
Taschenbuch - 9783640600830
23,99 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 1, Universität Wien (Theater-, Film und Medienwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Diplomarbeit hat die Analyse von sechs Folgen der ARD/ORF-Reihe Lilly Schönauer im Hinblick auf ihren Werte- und Konfliktgehalt zum Thema. Der erste Teil der Arbeit widmet sich dem Themenkomplex der Werte, dem sich unter Zuhilfenahme von erweiterten klassischen Sozialtheorien zunächst auf eine theoretische Art und Weise genähert wird. Ebenso theoretisch ist die Beschäftigung mit dem Teilbereich der Konflikte. Es galt zu beweisen, wie untrennbar beide Begriffe mit dem menschlichen Dasein verquickt sind, so dass ein Leben ohne Werte und Konflikte nicht existent sein kann. Folglich stand fest, dass auch das Fernsehen in seiner Rolle als Sinnstifter und Speichermedium menschlicher Erfahrung, Ideen und menschlichen Wissens Werte und Konflikte thematisieren muss. Auf welche Art und Weise dies der Fall ist, wird im zweiten Teil der Arbeit gezeigt. Darin werden zunächst der Österreichische Rundfunk als öffentlich-rechtliche Institution sowie die vom ORF mitproduzierten TV-Romanzen Lilly Schönauer vorgestellt. Ziel dabei ist es, dem Leser einen detaillierten Einblick in Inhalt und Rahmenbedingungen der TV-Produktion zu geben. Der Analy-semethode nach Bilandzic, Sukalla und Kinnebrock ist es zu verdanken, dass in der anschließenden Filmanalyse gleichzeitig Konflikte und Werte aus der Filmdiegese herausgefiltert werden können und man so zu einer klaren Aussage kommen kann. Demnach vermitteln die Filme eine Vielzahl von Werten, allen voran die Werte Ehrlichkeit, Gerechtigkeit, Objektivität und Verantwortungsbewusstsein. Konflikte treten stets in nicht eskalierender Form auf und werden von allen Beteiligten bewältigt. Es handelt sich in erster Linie um Lebensabschnittskonflikte, Handlungskonflikte, Rollenkonflikte sowie Informationskonflikte, lediglich wenige Antagonisten nehmen nicht an der Bewältigung teil. über ihr Schicksal bleibt der Zuschauer unaufgeklärt.

Details

Verlag GRIN Verlag
Ersterscheinung April 2010
Maße 212 mm x 149 mm x 14 mm
Gewicht 223 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783640600830
Auflage 3. Auflage
Seiten 148

Schlagwörter