Kulturen des Digitalen: Postmoderne Medienbildung, subversive Diversität und neoliberale Subjektivierung

Kulturen des Digitalen: Postmoderne Medienbildung, subversive Diversität und neoliberale Subjektivierung

von David Kergel
Taschenbuch - 9783658203269
49,99 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

David Kergel geht den Fragen nach, wie frei und selbstbestimmt wir im digitalen Zeitalter sind, ob uns das Internet einschließt oder es neue Räume für Diversität und Bildung eröffnet. Ausgangspunkt ist die These, dass das Internet Erbe und Zukunft zugleich ist: Postmoderne Freiheitsräume und neoliberale Festschreibungen des elektronischen Zeitalters entfalten sich in dem ubiquitären Kulturraum, den digitale Medien aufspannen. Zugleich restrukturiert das Internet soziale Räume in der ‚analogen Welt‘, digitalisiert Selbst-/Weltverhältnis bzw. bildet digitale Kulturen aus, die wiederum uns selbst bilden. Für den Umgang mit der Ambivalenz des Internets zwischen postmoderner Diversität und neoliberaler Subjektivierung wird ein bildungstheoretisch fundiertes Verständnis von Medienbildung vorgeschlagen.

Details

Verlag Springer Fachmedien Wiesbaden
Ersterscheinung Dezember 2017
Maße 211 mm x 146 mm x 15 mm
Gewicht 275 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783658203269
Auflage 1. Aufl. 2018
Seiten 204

Schlagwörter