💜 Wir beteiligen Autor*innen bei jedem Buch mit 7 Prozent, so dass viele von ihnen bei jedem verkauften Exemplar doppelt verdienen. → Mehr erfahren

Das Frauenideal in Lope de Vegas "La dama boba"

Das Frauenideal in Lope de Vegas "La dama boba"

von Berina Hodzic
Taschenbuch - 9783668265042
13,99 €
  • Versandkostenfrei
Auf meine Merkliste
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • Lieferzeit nach Versand: ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • Hinweis: Lieferzeit ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Lope de Vega und die Entdeckung der "comedia nueva", Sprache: Deutsch, Abstract: Schönheit und Intelligenz sind Attribute, die auch noch auf das heutige Frauenideal zutreffen. Doch wie ideal darf eine Frau sein, ohne dass der Mann dadurch seine Männlichkeit verliert und sich unterlegen fühlt? Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Frauenidealen in Lope de Vegas' "La dama boba" und zeigt inwiefern diese den gesellschaftlichen Anforderungen im siebzehnten Jahrhundert gerecht werden. Somit ist die Arbeit ganz klar in den wissenschaftlichen Kontext des Theaters im siglo de Oro einzuordnen. Auch Lope de Vega beschäftigt sich mit der Frage um die Bildung von Frauen und stellt bereits im 17. Jahrhundert emanzipatorische Ansätze vor. Sein im Jahr 1613 verfasstes Mantel und Degenstück La dama boba handelt vom Liebesschicksal zweier adeliger Schwestern; die eine dumm und die andere intelligent. Der König ist besorgt, wie er seine beiden unterschiedlichen Töchter verheiraten soll. Nachdem die dumme Finea durch die Liebe belehrt wird, endet das Stück mit einer Doppelhochzeit. Einleitend wird zunächst ein kurzer überblick über die Rolle der Frau in der spanischen Gesellschaft gegeben. Daran anknüpfend werden im Hauptteil die von den Schwestern repräsentierten Frauenbilder analysiert und die Wirkung der Liebe als Erzieherin diskutiert. Das darauffolgende Kapitel widmet sich der weiblichen Schönheit und erläutert ihre Ausprägungen, indem dargestellt wird, wie die beiden Protagonistinnen im Stück wahrgenommen werden. Im Anschluss werden Frauen als finanzielle Absicherung für die Männer betrachtet und damit einhergehend der Konflikt zwischen Geld und Liebe erörtert. Der letzte Teil der Arbeit beschäftigt sich mit dem sittlichen Verhalten von Frauen und der Bedeutung der Ehre in diesem Zusammenhang. Hierzu wird aufgezeigt inwiefern die Umsetzung der Bestimmungen der patriarchalischen Gesellschaft im Stück gelingt. Den Abschluss der Seminararbeit bildet eine Zusammenfassung der Ergebnisse. Als Primärliteratur wird Lope de Vegas La dama boba verwendet. Einen besonderen Stellenwert nehmen die Ausführungen von Maria Dodman, Adrienne Martín, sowie Edward Friedman als Sekundärliteratur in dieser Arbeit ein.

Details

Verlag GRIN Publishing
Ersterscheinung August 2016
Maße 41 mm x 20 mm x 5 mm
Gewicht 50 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783668265042
Auflage 1. Auflage
Seiten 24

Schlagwörter