Das Bildungsideal bei Martha C. Nussbaum

Das Bildungsideal bei Martha C. Nussbaum

von Philipp Hauner
Taschenbuch - 9783656574811
44,99 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Magisterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschwister-Scholl-Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit widmet sich der Politischen Theorie bzw. Sozialphilosophie von Martha C. Nussbaum. Sie stellt systematisch Nussbaums Bildungsideal mit Bezug auf ihr Demokratieverständnis heraus und leistet damit eine erstmalige Rekonstruktion dieses Zusammenhangs. Gleichzeitig vernetzt sie Nussbaums Ideal mit anderen bildungsphilosophischen Positionen. Martha C. Nussbaum hat in in den vergangenen Jahren nicht nur in der akademischen Diskussion viel Aufmerksamkeit erhalten, sondern auch in der politischen Praxis. Nicht zuletzt im Rahmen ihres Engagements in den Vereinten Nationen hat sie sich für einen Ansatz ausgesprochen, der auf einem universalistischen Menschenbild basiert und in einem als aristotelische Sozialdemokratie bezeichneten Entwurf gipfelt. Dieser Entwurf soll es ermöglichen, ohne kulturalistischen Paternalismus aus dem Selbstverständnis der Menschen ableitbare, universale Menschenrechte zu begründen. Eine zentrale Stellung nimmt hierbei das Bildungsideal von Nussbaum ein. Hierzu werden zunächst ihr Menschenbild und ihr Fähigkeitenansatz rekonstruiert, bevor im dritten Kapitel, ausgehend von Nussbaums Sokrates-Rezeption, der normative Kern ihres Bildungsideals freilegt wird. Nachdem Kritikfähigkeit als zentrale Säule einer guten Bildung identifiziert wird, widmet sich die Arbeit dem kosmopolitischen Anspruch auf Bildung zum Weltbürger. Im Rahmen dessen kommt dem multikulturalistischen Ideal bei Frau Nussbaum eine große Bedeutung zu. An dieser Stelle wird gezeigt, dass Nussbaum, die gelegentlich dem Kommunitarismus zugerechnet wird, in diesen Fragen eine eher liberale Position vertritt. Dies wird auch durch den Nachweis gestützt, dass Nussbaums Bildungsideal kein tugendethisches Programm ist. Die theoretischen überlegungen und Erkenntnisse der vorangegangenen Kapitel werden im letzten Abschnitt der Arbeit auf aktuelle Entwicklungen im realen Bildungswesen bezogen, wovon die meisten unter dem mächtigen Phänomen der Ökonomisierung subsumiert werden können. Hierauf hat Nussbaum in einigen kleineren Publikationen reagiert, die abschließend eine umfassende Kritik am Ökonomisierungsdiktum zulassen.

Details

Verlag GRIN Publishing
Ersterscheinung Februar 2014
Maße 211 mm x 146 mm x 10 mm
Gewicht 213 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783656574811
Auflage 1. Auflage
Seiten 144

Schlagwörter