Arnold Gehlen und seine Bewertung der Intellektuellen

Arnold Gehlen und seine Bewertung der Intellektuellen

von Bernhard Paha
Geheftet - 9783640521081
10,99 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 1991 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 1,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Philosophie), Veranstaltung: Proseminar: "Arnold Gehlen ,Moral und Hypermoral'", Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bewertung der Intellektuellen hat in Gehlens Gegenwartsanalyse in "Moral und Hypermoral" aus dem Jahr 1969 sehr viel mit einer speziellen Erscheinungsform zu tun: den Massenmedien. Gehlens Kritik erstreckt sich allerdings auf eine Entwicklungslinie, die schon in der Antike beginnt. Hierzu greift Gehlen auf seine Anthropologie zurück, die er in seinem Werk "Der Mensch" entwickelt hat. Es geht Gehlen um Grundlegendes: In welcher Weise hat Intellek¬tualität und damit die Instanz des Geistes im Menschen eine Berechtigung. Diese Frage verknüpft Gehlen mit der Etablierung von Institutionen und dem Einfluss der Intellektuellen auf diese. Die Arbeit skizziert Gehlens Anthropologie und Zeitanalyse. Und sie kritisiert Gehlens verkürzte Sicht auf Intellektualität und Institionen.

Details

Verlag GRIN Publishing
Ersterscheinung Februar 2010
Maße 211 mm x 14 mm x 1 mm
Gewicht 44 Gramm
Format Geheftet
ISBN-13 9783640521081
Auflage 1. Auflage
Seiten 20

Schlagwörter