💜 Wir beteiligen Autor*innen bei jedem Buch mit 7 Prozent, so dass viele von ihnen bei jedem verkauften Exemplar doppelt verdienen. → Mehr erfahren

Vergemeinschaftung von Zuwanderungspolitik in der Europäischen Union: Anreize und Widerstände aus Sicht der Mitgliedstaaten - Theorie und Empirie für die Zeit nach dem Vertrag von Amsterdam

Vergemeinschaftung von Zuwanderungspolitik in der Europäischen Union: Anreize und Widerstände aus Sicht der Mitgliedstaaten - Theorie und Empirie für die Zeit nach dem Vertrag von Amsterdam

von Simon Fellmer
Taschenbuch - 9783643120311
54,90 €
  • Versandkostenfrei
  • Auf Lager
Auf meine Merkliste
  • Sofort lieferbar
  • Lieferzeit nach Versand: ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Sofort lieferbar
  • Hinweis: Lieferzeit ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Mit dem Vertrag von Amsterdam erhielt die EU die Kompetenz, europäisches Zuwanderungsrecht zu schaffen. Während die Vergemeinschaftung aber bezüglich irregulärer Migration oder Grenzsicherung rasch voranschreitet, wird z.B. die Erwerbsmigration kaum gemeinsam europäisch geregelt. Diese Arbeit analysiert die Ursachen dieses Ungleichgewichts. Mit einer eigens entwickelten Theorie werden zunächst die Motive der Mitgliedstaaten für und wider Vergemeinschaftung beschrieben. Anschließend werden die Annahmen anhand von Richtlinienverhandlungen, etwa zur Blue Card oder zur Rückkehrrichtlinie, überprüft.

Details

Verlag Lit Verlag
Ersterscheinung Juli 2014
Maße 211 mm x 146 mm x 38 mm
Gewicht 700 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783643120311
Auflage Nicht bekannt
Seiten 464

Schlagwörter