"Tierapeutisch" resozialisiert?: Tiergestützte Therapie in Justizvollzugsanstalten als Ansatz zur Resozialisierung straffällig  gewordener Jugendlicher und Erwachsener

"Tierapeutisch" resozialisiert?: Tiergestützte Therapie in Justizvollzugsanstalten als Ansatz zur Resozialisierung straffällig gewordener Jugendlicher und Erwachsener


49,00 €
inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

von Kerstin Puhl

Beschreibung

Das Buch befasst sich mit der Möglichkeit des Einsatzes von Tieren in der Arbeit mit Straffälligen. Nach einer theoretischen Klärung der Begriffe und dem geschichtlichen Hintergrund, wird unter anderem ein allgemeiner Blick auf Auswirkungen der tiergestützten Therapie geworfen. Dem Leser wird anhand einiger Beispiele aus Amerika und Deutschland ein Einblick in unterschiedliche Projekte geboten. Allen voran das Projekt Green Chimneys in Amerika, in dem Jugendliche sehr erfolgreich mit tierischer Hilfe therapiert werden. Erfolge im Einsatz von Tieren werden vor allem in einem Washingtoner Frauengefängnis und der Honor Farm in Wyoming fortgeführt. Dort wird versucht das Sozialverhalten der Inhaftierten durch Tiere zu stärken. Desweiteren sind in Deutschland einige Haftanstalten an einem Konzept interessiert, Tiere in die Therapie zu integrieren. Das bekannteste deutsche Beispiel stellt die Jugendanstalt Neustrelitz dar. Schon seit einigen Jahren werden Tiere in ihr Therapie- und Ausbildungsprogramm erfolgreich integriert. Abschließend erfolgt eine Stellungnahme zum Thema.


Tags: Pädagogik, Sozialpädagogik, Soziale Arbeit


Taschenbuch - 9783639369250
Verlag: VDM Verlag
Ersterscheinung: Juli 2011
ISBN-13: 9783639369250
Größe: 223 mm x 151 mm x 10 mm
Gewicht: 100 Gramm
52 Seiten
Versandfertig in 3-5 Tagen.