Sparren und Sittiche in den Wappen derer von Berlepsch: Betrachtung eines Familienwappens im Wandel der Zeit

Sparren und Sittiche in den Wappen derer von Berlepsch: Betrachtung eines Familienwappens im Wandel der Zeit

von Nina Lutz
Taschenbuch - 9783656621669
14,99 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 1,3, Universität Kassel (Gesellschaftswissenschaften), Veranstaltung: Grundlagen der Familienforschung und Anwendungen der historischen Hilfswissenschaften, Sprache: Deutsch, Abstract: Die ununterbrochene Stammreihe derer von Berlepsch besteht nun seit 944 Jahren, und im Laufe der Zeit kam es zu Veränderungen des Familienwappens, welches seinen Ursprung in alten Siegeln findet. Hier setzt das Thema der vorliegenden Ausarbeitung an. Wie kam es zu der Veränderung vom Sparren- zum Sittichwappen, und was genau soll das Sittichwappen, so wie es heute geführt wird, darstellen bzw. aussagen? Welchen Ursprung haben die Sittiche? Beziehen sie sich wirklich auf den ersten Namensträger "Sittich" 1431? Um dies zu untersuchen ist die Arbeit in sechs Themenbausteine unterteilt. Zunächst werden in einem kurzen Exkurs die Geschichte der Heraldik und des Heroldswesens beleuchtet, um zu analysieren was die Wappenkunde ausmacht. Anschließend wird ein überblick über alle Bestandteile eines Vollwappens gegeben um später das Sparren- sowie das Sittichwappen untersuchen zu können. Darauf folgend wird der Ursprung des Adelsgeschlechtes derer von Berlepsch betrachtet, um die anschließende Einordnung der Sparren- und Sittichlinie im historischen Kontext zu ermöglichen. Abschließend werden diese Linien der Familie und ihre zugehörigen Wappen untersucht und es wird ein kurzer Blick auf die Geschichte der Sittiche geworfen, um dann in einem Resümee die gewonnen Erkenntnisse zusammenfassen zu können. Bedauerlicherweise kann nicht zusätzlich auf den Punkt der Siegelkunde eingegangen werden, da dies den Rahmen dieser Ausarbeitung sprengen würde. Der Forschungsstand zu diesem Thema ist etwas schwierig. Es gibt zwar eine große Auswahl an Literatur und Webseiten von und über von Berlepsch, doch über die Entstehungsgeschichte der Wappen ist nichts übermittelt. Hier ist einzig ein Aufsatz von Joachim Jünemann zu akzentuieren, welcher auf der Suche nach Antworten helfen wird. Die Quellenlage zu Berlepsch ist vielfältiger, es sind viele Urkunden, Dokumente und Siegel in verschiedenen Archiven wie z.B. Dresden, Marburg, Hübenthal etc. erhalten.

Details

Verlag GRIN Publishing
Ersterscheinung März 2014
Maße 211 mm x 146 mm x 7 mm
Gewicht 75 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783656621669
Auflage 1. Auflage
Seiten 40

Schlagwörter