Soziale Konflikte, Protestbewegungen und Sozialreformen 1816-1848

Soziale Konflikte, Protestbewegungen und Sozialreformen 1816-1848

von Astrid Mölgg
Taschenbuch - 9783706541480
55,00 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Noch nicht erschienen.
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Noch nicht erschienen.
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

"Die Stimmung in den unteren Schichten der Bev¿lkerung gibt zu ernster Besorgnis Anlass" vermeldeten die Polizeidirektion und Landesgouverneure immer ¿fter nach Wien. In der Zeit zwischen Wiener Kongress und Revolution fanden gravierende gesellschaftliche Umbr¿che - auch in ¿terreich - statt, die ihren Niederschlag selbst in abgelegenen T¿rn der Monarchie fanden. Auf der einen Seite sahen sich Bauern von einem zunehmend als ungerecht, unzeitgem¿und ineffizient wahrgenommenen Feudalsystem gegen¿ber, dessen Ausw¿chse Ziel so mancher Tumulte und Verweigerungen waren. Auf der anderen Seite bildeten sich industrielle Zentren, in denen die Arbeiter oft mit gewaltt¿gen Mitteln wie Maschinensturm und Zerst¿rung von Fabriken ihre Ziele durchsetzen wollten. Aus dem Ausland kamen "zerst¿rerische" Ideen und Einfl¿sse, wie sie von den ersten Kommunisten und Sozialisten propagiert wurden. Die f¿r die vorliegende Arbeit verwendetet Akten und Schriften zeichnen dieses Ringen um Modernisierung nach. Gleichzeitig sind sie ein wichtiges Dokument der Alltagsgeschichte und der "Geschichte von unten". Gerade in Protestaktionen erhoben die ansonsten namenlosen "unteren Schichten" ihre Stimme. Die Vielzahl der Protestformen und die Verschiebung der Protestmotive zeichnen die Entstehung des b¿rgerlichen und proletarischen politischen Bewusstseins nach. Schlie¿ich bietet dieses Projekt eine Gesamtschau ¿ber diese Epoche, die bestehende Editionen in r¿licher und zeitlicher Perspektive wesentlich erweitert.

Details

Verlag Studienverlag GmbH
Ersterscheinung Januar 2015
Maße Nicht bekannt
Gewicht 0 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783706541480
Auflage Nicht bekannt
Seiten 530

Schlagwörter