Realismus in Fortsetzungsserien: Konzept und Verwirklichung: Eine Untersuchung ausgewählter Folgen der "Lindenstraße"

Realismus in Fortsetzungsserien: Konzept und Verwirklichung: Eine Untersuchung ausgewählter Folgen der "Lindenstraße"


19,90 €
inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

von Anja Kristina Höpel

Beschreibung

Geht es in deutschen Wohnzimmern zu wie bei Beimers, Dresslers und Schildknechts? Ein Spiegel des alltäglichen Lebens in diesem Land sollte die Lindenstraße sein.Diese Idee schwebte den Erfindern der ersten deutschen Langzeitserie jedenfalls vor.Für den Produzenten Hans W. Geißendörfer verband sich mit dem Plan, eine "realistische Sozialserie" zu machen, auch ein politischer Anspruch: neben spannender Unterhaltung sollte die Serie Kritik, Aufklärung, Information und sogar Agitation beinhalten. Von den Tabus, Skandalen, Wunden und Fehlern unserer Gesellschaft sollte erzählt werden.Ausgehend von einer Annäherung an den Realismus-Begriff im Allgemeinen wird in der vorliegenden Arbeit das spezifische Realismus-Konzept, das der "Lindenstraße" zugrunde liegt, beleuchtet und anhand von 20 ausgewählten Folgen untersucht, inwieweit die Produzenten ihrem eigenen Anspruch gerecht werden.


Tags: Medien, Kommunikation, Medienwissenschaft


Taschenbuch - 9783828888036
Verlag: Tectum Verlag
Ersterscheinung: Juli 2011
ISBN-13: 9783828888036
Größe: 210 mm x 148 mm x 8 mm
Gewicht: 195 Gramm
128 Seiten
Versandfertig in 3-5 Tagen.