Nutzung der Elektrizität, auch in Verbindung mit Medizin - Daten zur zeitlichen (und regionalen!) Entwicklung: Zum Zeitraum 1900 - 2011

Nutzung der Elektrizität, auch in Verbindung mit Medizin - Daten zur zeitlichen (und regionalen!) Entwicklung: Zum Zeitraum 1900 - 2011


38,99 €
inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

von Eberhard W. Eckert

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Allgemeines / Vergleiche, , Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Der Interessierte findet hier (...) ein Gerüst, in dem die im Hintergrund alles dominierende Elektrizität mit menschlichen Erkenntnissen in Physik, Chemie, Biologie , Technik und insbesondere Medizin verwoben wird; auf dem er seine Intuition wandeln lassen kann. Die Allgemeinmedizin hat immer noch nicht verinnerlicht, daß der Mensch ein durch und durch elektrisches Wesen ist und damit auch mit vergleichsweise einfachen und kostengünstigen Mitteln diagnostizierbar und therapierbar ist -wenn das entsprechende interdisziplinäre Hintergrundwissen vorhanden ist. Denn Stoffwechsel (=Biochemie) läßt sich auf Physik und letztlich Elektrizität zurückführen. Das Hintergrundwissen kann in einer Person konzentriert sein oder, der immer komplexeren (Fach-)Welt entsprechend, in einer interdisziplinären Fachgemeinschaft zusammenspielen. Wir leben heute in einer Welt mit nahezu unbegrenzten Informationsmöglichkeiten. Die Schwierigkeit für den Suchenden besteht in der Unterscheidung von Sinn und Unsinn, von Wahrheit, Manipulation und Lüge. Dabei sind die Grenzen fließend, z. B. sind in ausländischen Darstellungen und Chronologien zu dem hier bearbeiteten Thema andere Namen und Daten zu finden. Auch aus diesem Grund wurden die Namen der zu Deutschland bzw. dem deutschen Kulturkreis gehörenden Namen in Großbuchstaben geschrieben. Es bedarf einiger Mühe, Mengen von Informationsmüll und Barrieren in Form "zeitgenössisch korrekter" Darstellung beiseitezuräumen. Wer tiefer in einzelne Fachsegmente einsteigen möchte, wird die Möglichkeiten der zahllosen Druckerzeugnisse, Bibliotheken, Dokumentations- und Informationsstellen, Verbände, des Weltnetzes/"Internet" und auch erfahrener Fachleute kritisch nutzen. [...] Das ist sicher richtig und gilt ganz besonders für extrem komplizierte und aufwendige Grundlagen und Techniken. Zur Nutzung dessen, was in der Elektrotechnik marktgängig preiswert angeboten wird und in der Medizin sehr hilfreich wirken könnte, kann aber schon ein einziges Gehirn ausreichen. "Konversion" ist gefragt. Es darf nur nichts im Widerspruch zu gesicherten naturwissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnissen stehen. Hier eröffnen sich große Möglichkeiten insbesondere für die Komplementärmedizin -die sie leider bisher nicht genutzt hat. Hierzu Anstoß zu geben, ist ebenfalls Absicht dieser Arbeit.


Tags: Geschichte, Allgemeines, Lexika


Taschenbuch - 9783640962891
Auflage: 1. Auflage
Verlag: GRIN Publishing
Ersterscheinung: Juli 2011
ISBN-13: 9783640962891
Größe: 211 mm x 149 mm x 23 mm
Gewicht: 351 Gramm
244 Seiten