Institutioneller Wandel in Italien: Funktion und Position politischer Eliten und intermediärer Gruppen im Reformprozess seit den 1990er Jahren

Institutioneller Wandel in Italien: Funktion und Position politischer Eliten und intermediärer Gruppen im Reformprozess seit den 1990er Jahren

von Christian Julius Griebenow, Henry Fuchs
Taschenbuch - 9783639422436
79,00 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Das vorliegende Buch setzt sich mit der seit dem Ende der 1980er statt­findenden Debatte über die Veränderung des italienischen Staatssystems auseinander. Die italienische Verfassung weist nun schon seit längerem im institutionellen Bereich, z.B. bei der Frage der effektiven Arbeit der Insti­tutionen, der Regelung der Staat-Regionen-Beziehung und bei ökonomischen und sozialen Fragen erhebliche Defizite auf. Nach dem Wahlsieg der Mitte-Links-Koalition im Mai 2006 rückte plötzlich wieder ins Bewusstsein, dass sich Italien nach dem Ende der "ersten Republik" noch immer in einem äußerst schwierigen und nach westeuropäischen Maßstab einzigartigen Umbruch seines politischen, administrativen und auch gesellschaftlichen Systems befin­det.

Details

Verlag AV Akademikerverlag
Ersterscheinung Juni 2012
Maße 223 mm x 149 mm x 25 mm
Gewicht 541 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783639422436
Auflage Nicht bekannt
Seiten 344

Schlagwörter