Informationelle Selbstbestimmung und Medienfreiheit: Wie viel Datenschutz muss sein?

Informationelle Selbstbestimmung und Medienfreiheit: Wie viel Datenschutz muss sein?

von Jan Hildebrandt
Taschenbuch - 9783639467109
42,95 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Der Schutz personenbezogener Daten und das Recht jedes Einzelnen, über die Verwendung "seiner" Daten selbst zu bestimmen, gewinnen in einer modernen Informationsgesellschaft immer mehr an Bedeutung. Dem gegenüber steht das gesellschaftliche Bedürfnis nach Information durch die Medien, die in einer Demokratie nicht wegzudenken sind. Diese Arbeit behandelt den Konflikt zwischen dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung und der Medienfreiheit. Dazu werden zunächst beide Grundrechte und ihre Bedeutung sowohl für den Einzelnen als auch für die Gesellschaft dargestellt. Darauf aufbauend wird das Medienprivileg und seine Verankerung auf europarechtlicher und nationalstaatlicher Ebene sowie im Rahmen von Selbstverpflichtungen diskutiert. Dies geschieht u.a. durch das Aufzeigen von Vor- und Nachteilen sowie Lösungsansätzen hinsichtlich der gestiegenen Anforderungen, die in einer Informationsgesellschaft an Datenschutz und Medienfreiheit gestellt werden.

Details

Verlag AV Akademikerverlag
Ersterscheinung März 2015
Maße 220 mm x 150 mm x 9 mm
Gewicht 243 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783639467109
Auflage Nicht bekannt
Seiten 152

Schlagwörter