Identitätsbildung von der Vormoderne bis zur Postmoderne: Fülle und Komplexität der neuzeitlichen Identität

Identitätsbildung von der Vormoderne bis zur Postmoderne: Fülle und Komplexität der neuzeitlichen Identität

von Gina Hardt
Taschenbuch - 9783656175957
11,99 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Es im Kern um die Besonderheiten der neuzeitlichen Identität und den daraus resultierenden Konsequenzen für die Gesellschaft gehen. Dies wird allerdings vor dem Hintergrund des Modernisierungsprozesses und somit des übergangs von der vormodernen bis zur postmodernen Gesellschaft geschehen. Dabei soll deutlich werden, was die Besonderheiten der jeweiligen Gesellschaftsformen sind und wie dadurch die Identitätsbildung der Individuen geprägt wird. Der Verlust von Traditionen und Konventionen, der deshalb zunehmende Zwang, das eigene Leben zu planen und zu gestalten, sowie die daraus resultierende Verantwortung für das eigene Leben sollen hierbei thematisiert werden. Aufgrund dieser überlegung soll schließlich deutlich werden, was die Komplexität der neuzeitlichen Identität ausmacht und welche Konsequenzen daraus für die Gesellschaft resultieren. Dazu soll zunächst geklärt werden, wodurch menschliche Wesen in Taylors Augen geprägt sind und was diese ausmacht. Dies stellt allerdings nur eine neuzeitliche Betrachtung dar, denn Taylor ist kein klassischer Modernisierungstheoretiker. Der Fokus seiner Betrachtungen liegt nicht bei der Frage, was die Modernisierung antreibt und welche Folgen dieser Prozess mit sich bringt, sondern Taylor widmet sich ausschließlich der Betrachtung der Moderne. Durch die Betrachtung des Menschen bei Taylor soll deutlich werden, was Individuen bei Taylor ausmacht, wie die Identitätsbildungsprozesse ablaufen und aus welchen Gründen das so ist. Im Folgenden geht es um die Frage, wodurch die vormoderne Gesellschaft gekennzeichnet ist. Die Betrachtung der frühen Grundformen menschlichen Zusammenlebens soll in diesem Zusammenhang deutlich machen, welche Kriterien die vormoderne Identität beeinflussen. Der nächste Punkt beschäftigt s

Details

Verlag GRIN Publishing
Ersterscheinung Mai 2012
Maße 210 mm x 148 mm x 2 mm
Gewicht 49 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783656175957
Auflage 1. Auflage
Seiten 24

Schlagwörter