Gold aus den Gewässern: Viktor Kaplans Weg zur schnellsten Wasserturbine

Gold aus den Gewässern: Viktor Kaplans Weg zur schnellsten Wasserturbine

von Martin Gschwandtner
Taschenbuch - 9783638715744
49,99 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Fachbuch aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Maschinenbau, , 270 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Viktor Kaplan (1876 - 1934) Viktor Kaplan, geb. am 27. November 1876 als Sohn eines Eisenbahnbeamten in Mürzzuschlag in der Steiermark, gestorben am 23. August 1934 im 58. Lebensjahr in Unterach am Attersee, Oberösterreich, erfand die dritte der heute im Einsatz stehenden Hauptturbinenarten für die Nutzung der Wasserkraft, die Propellerturbine mit verdrehbaren Schaufeln - die "Kaplanturbine". Die Umsetzung seiner Erfindung in die praktische Anwendung war das Ergebnis des glücklichen Zusammenwirkens mehrerer "Erfolgsfaktoren", zu denen neben dem Erfinder selbst, seine Freunde und Helfer, vor allem die Maschinenbaufirma und Stahlgießerei Storek in Brünn, sein Assistent Jaroslav Slavik und sein Freund Dr. Alfred Lechner gehörten. Das Buch führt in insgesamt 15 Kapiteln durch das Leben und das Werk Viktor Kaplans. überlegungen zur historischen Innovationsforschung (Einzelerfindung, Mehrfacherfindung), Bemerkungen über die Biographie in der Technikgeschichte, die Geschichte der Wasserkraftnutzung bis zu den ersten Turbinen, leiten über zur Biographie Kaplans und seinem hürdenreichen Weg bis zur Entwicklung der schnellsten Wasserturbine, der "Kaplanturbine". Ein eigenes Kapitel ist der Firma Storek in Brünn gewidmet, die u.a. auch den Bau der ersten Kaplanturbine der Welt für eine Fabrik in Velm in Niederösterreich ermöglichte und ausführte. Weiters wurden das Patentrecht, die Patente und aufreibenden Patentstreitigkeiten Kaplans, der Ausbau der Donau zusammen mit der schon in die Zeit nach Kaplan fallenden und weitgehend vergessenen Affäre um Arno Fischer und seinem "Unterwasserkraftwerk" in den Blick genommen. Eine übersicht über die Wasserkraftnutzung zusammen mit Diagrammen und Verbrauchswerten, die Finanzen Kaplans, eine Betrachtung der Persönlichkeit Kaplans aus verschiedenen Blickwinkeln und Kurzbiographien wichtiger Persönlichkeiten um Kaplan, vervollständigen die Darstellung über das Schaffen, das Umfeld und das Vermächtnis des großen Erfinders. Eines der Kapitel ist noch der Geschichte und den vielen Gästen des Kaplanlandsitzes "Rochuspoint" in Unterach am Attersee gewidmet. Im Teil "Erinnerungsorte" wurde eine Auswahl aus der großen Zahl von Denkmälern und Erinnerungsstücken Kaplans zusammengestellt. Die Arbeit basiert auf:"AURUM EX AQUIS". Phil. Diss. Salzburg 2006 (2 Bände, 650 S.). Diese Dissertation wurde bereits von der "BRUNA", Heimatverband der Brünner in der Bundesrepublik Deutschland e.V. mit dem Kulturpreis 2006 gewürdigt.

Details

Verlag GRIN Publishing
Ersterscheinung September 2007
Maße 297 mm x 212 mm x 26 mm
Gewicht 1122 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783638715744
Auflage 2. Auflage
Seiten 388

Schlagwörter