Globalisierung als Sachzwang: Zur Wissenssoziologie einer politischen Debatte

Globalisierung als Sachzwang: Zur Wissenssoziologie einer politischen Debatte

von Matthias Müller
Taschenbuch - 9783639413953
49,00 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Keine andere Entwicklung steht für soviel Hoffnungen, Ängste, Freiheiten und Zwänge wie die Globalisierung. In den Debatten darüber wird ein fundamen­tal neues Grundverständnis einer weltweiten Wirtschaft und Gesellschaft verhandelt. Allerdings wird seit der rasanten Ausbreitung des Begriffes oft übersehen, dass die Auswirkungen der Globalisierung wesentlich davon ab­hängen, wie Akteure diese Entwicklung wahrnehmen und ihr Handeln danach ausrichten werden. Matthias Müller geht in diesem Buch der Frage nach, wie es in der politischen Debatte überhaupt zur Entstehung eines handlungsrelevanten Verständnisses von Globalisierung kommen konnte und welche Folgen daraus erwachsen. In einer wissenssoziologischen Analyse werden aktuelle Politiken, welche parla­mentarische Akteure mit den Erfordernissen der Globalisierung in Verbindung bringen, als Ergebnisse eines Prozesses sichtbar, in dem politische Hand­lungen keine Reaktionen auf objektive, von außen kommende Ereignisse sind, sondern diese Ereignisse erst in einem aktiven Prozess der Verknüpfung von Wissensinhalten zur Grundlage politischer Handlungen werden. Das Buch richtet sich an Sozialwissenschaftler, Journalisten und Politiker.

Details

Verlag AV Akademikerverlag
Ersterscheinung Mai 2012
Maße 220 mm x 150 mm x 6 mm
Gewicht 165 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783639413953
Auflage Nicht bekannt
Seiten 100

Schlagwörter