Faszinosum Saint-Just: Zur programmatischen Bedeutung der Konventsrede in 'Danton's Tod' (II/7) von Georg Büchner

Faszinosum Saint-Just: Zur programmatischen Bedeutung der Konventsrede in 'Danton's Tod' (II/7) von Georg Büchner


14,50 €
inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

von Bodo Morawe

Beschreibung

Die Konventsrede von Saint-Just, die im Zentrum von Danton's Tod steht, gilt seit je als ein Meisterstück, das durch seine literarische Brillanz und gedankliche Konsequenz besticht. Sie wird allgemein so verstanden, dass sie der Denunziation des Jakobiners dient. Büchner habe die Absicht gehabt, den jungen Revolutionär als einen Schreckensmann zu brandmarken.

Der Essay führt demgegenüber den Nachweis, dass die Rede, die hier erstmals einer dichten Beschreibung unterzogen und im Lichte der zeitgenössischen Diskurse gelesen wird, die Auffassungen des Dichters, seine ureigensten Überzeugungen, zum Ausdruck bringt. Das betrifft das System der Natur, den Gedanken der Beschleunigung, das Programm der ‚égalité‘, das Bekenntnis zu den ‚großen Tagen‘ der Revolution, den biblischen Bezug auf den Gesetzgeber Moses, den mythologischen Vergleich mit den Töchtern des Pelias und nicht zuletzt den Aufruf zum Widerstand: Aux armes, Citoyens. Die Rede ist ein Schlüsseldokument für das Büchner-Verständnis.


Tags: Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft


Taschenbuch - 9783895288500
Verlag: Aisthesis Verlag
Ersterscheinung: März 2012
ISBN-13: 9783895288500
Größe: 206 mm x 132 mm x 13 mm
Gewicht: 147 Gramm
105 Seiten