Familienpolitik und demographischer Wandel in Deutschland: Kann das Elterngeld als Maßnahme nachhaltiger Familienpolitik die Geburtenrate erhöhen?

Familienpolitik und demographischer Wandel in Deutschland: Kann das Elterngeld als Maßnahme nachhaltiger Familienpolitik die Geburtenrate erhöhen?


13,99 €
inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

von Kathleen Pickert

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,0, Evangelische Hochschule Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: "Flaute an der Wickelfront", "Deutschland gehen die Kinder aus", "Land ohne Volk" Schlag-zeilen wie diese beherrschen die Medien und machen auf die Geburtenentwicklung Deutsch-lands aufmerksam, welche sich in einer rasanten Talfahrt befindet. In politischen und öffentli-chen Diskursen werden die "Alarmglocken geläutet" (vgl. Scholz 2006, 10). Die Folgen des Geburtenrückgangs und der mit ihm einhergehenden demographischen Veränderungen werden mit Sorge diskutiert und analysiert. Mit der Debatte um diese Materie rückt ebenfalls das im Jahr 2007 in Kraft getretene Elterngeld, welches als familienpolitische Maßnahme auf eine Erhöhung der Geburtenzahl abzielt, ins öffentliche Bewusstsein. Da 5 Jahre nach Einführung der Leistung die Geburtenrate weiterhin niedrig bleibt, werden immer mehr Zweifel am Eltern-geld und insbesondere an dessen potentieller Wirkung auf die Geburtenrate laut. Die Aktualität der Thematik, sowie die Diskussion um die Wirkung des Elterngeldes gaben mir den Anstoß mich mit der Frage, ob Elterngeld als Maßnahme nachhaltiger Familienpolitik die Geburtenrate erhöhen kann, auseinanderzusetzen. Das Ziel meiner Arbeit ist dabei aufzuzeigen wie sich die Geburtenentwicklung in Deutschland darstellt und welche Veränderungen mit der Einführung des Elterngeldes einhergehen, sowie eine Antwort auf die Frage, nach der Wirkung der Leistung des Elterngeldes auf die Geburtenrate, zu finden. Um zu Erkenntnissen bezüglich der Fragestellung zu gelangen, wird anfänglich ein überblick über die demographische Entwicklung der deutschen Bevölkerung gegeben, wobei der Schwerpunkt auf der Geburtenentwicklung einschließlich der Kinderlosigkeit als eigentliche Problematik der rückläufigen Geburten liegen soll. Im Anschluss wird das Elterngeld als familienpolitische Maßnahme dargestellt. Weiterhin werden die wichtigsten Punkte der Ausgestaltung des Elterngeldes erläutert. Letztendlich soll auf eine Befragung des Instituts für Demoskopie Allensbach eingegangen werden, um herauszufinden wie Nutzer des Elterngeldes dieses bewerten. Zum Schluss ist anzumerken, dass die Thematik der Wirkung des Elterngeldes auf die Geburtenrate sehr komplex ist und es im Rahmen dieser Arbeit lediglich möglich war einen komprimierten Einblick in die Materie zu geben.


Tags: Politikwissenschaft, Politisches System


Taschenbuch - 9783656179955
Auflage: 1. Auflage
Verlag: GRIN Publishing
Ersterscheinung: April 2012
ISBN-13: 9783656179955
Größe: 221 mm x 149 mm x 25 mm
Gewicht: 50 Gramm
24 Seiten