EG-Richtlinienumsetzung und Übergangsgerechtigkeit: Fragen der Rückwirkung, der Kontinuität und der Systemgerechtigkeit

EG-Richtlinienumsetzung und Übergangsgerechtigkeit: Fragen der Rückwirkung, der Kontinuität und der Systemgerechtigkeit

von Kathrin Petersen
Taschenbuch - 9783631580981
91,95 €
  • Versandkostenfrei
  • Auf Lager
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Der Inhalt von EG-Richtlinien und die Rigidität der Umsetzungspflicht führen zunehmend zu Problemen bei der Einpassung von Umsetzungsgesetzen in nationales Recht. So werden Umsetzungsdefizite häufig mit «Systembrüchen» aufgrund von Unterschieden zwischen nationalem und EG-Regelungskonzept begründet. Zudem können auch EG-Richtlinien eine Rückwirkung entfalten und nach Fristablauf gegebenenfalls rückwirkend umzusetzen sein. Ferner stellt sich die Frage, welche Vor- und Nachwirkungen eine EG-Richtlinie entfalten kann. Die hier betroffenen Grundsätze des Vertrauensschutzes, der Kontinuität und der Systemgerechtigkeit werden zunächst auf ihre verfassungsrechtliche Berechtigung hin untersucht. Sodann wird herausgearbeitet, ob vergleichbare Gebote auch im Gemeinschaftsrecht bestehen; anschließend, inwieweit bei der EG-Richtlinienumsetzung Spielraum für Übergangsgerechtigkeit eröffnet ist.

Details

Verlag Peter GmbH Lang
Ersterscheinung Juni 2008
Maße 208 mm x 146 mm x 25 mm
Gewicht 553 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783631580981
Auflage Nicht bekannt
Seiten 414

Schlagwörter