Die Theorie der moralischen Entwicklung nach Lawrence Kohlberg

Die Theorie der moralischen Entwicklung nach Lawrence Kohlberg

von Christoph Stockert
Geheftet - 9783668176010
5,99 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Theologie - Religion als Schulfach, Note: 1,5, Pädagogische Hochschule Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Ausarbeitung stellt die Theorie der moralischen Entwicklung nach Lawrence Kohlberg dar und zeigt Kritik an Kohlbergs Stufentheorie auf. Es gibt viele Gelegenheiten, die es erfordern, das eigene Verhalten vor dem Hintergrund der Bedürfnisse der Gesellschaft zu beurteilen und nicht lediglich die eigenen Bedürfnisse als Grundlage heranzuziehen. Diese Verfahrensweise bildet gewissermaßen die Grundlage moralischen Verhaltens. Daher ist es für jede Gesellschaft von erheblicher Bedeutung, dass aus Kindern und Jugendlichen erwachsene Persönlichkeiten werden, die bereit und in Lage sind, bestimmte moralische Werte zu verinnerlichen und daraus Prinzipien für ihr eigenes Verhalten zu entwickeln. Es ist allerdings kein Geheimnis, dass bisweilen oft Uneinigkeit darüber herrscht, inwieweit ein Verhalten in einer bestimmten Situation als moralisch bzw. unmoralisch gefasst werden kann, die nicht selten zu kontroversen Diskussionen führt. Ähnlich erging es daher auch den gegenwärtigen Theorien zur moralischen Entwicklung, die ebenfalls zum Gegenstand lebhafter Auseinandersetzungen wurden. Eine solche Theorie, die im Folgenden vorgestellt werden soll, stellt die Theorie der moralischen Entwicklung nach Lawrence Kohlberg dar.

Details

Verlag GRIN Publishing
Ersterscheinung März 2016
Maße 211 mm x 93 mm x 10 mm
Gewicht 42 Gramm
Format Geheftet
ISBN-13 9783668176010
Auflage 1. Auflage
Seiten 16

Schlagwörter