Die Rote Kapelle: Sowjetische Spione oder Helden des Widerstands?

Die Rote Kapelle: Sowjetische Spione oder Helden des Widerstands?


13,99 €
inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

von Marit Blömer

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 2,7, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Ich habe mich für die Beschäftigung mit der "Roten Kapelle" entschieden, weil sie eine Widerstandsgruppe war, deren Mitglieder aus verschiedenen gesellschaftlichen Schichten kamen und ebenso unterschiedliche politische überzeugungen vertraten. Ich möchte versuchen, herauszustellen was sie gemeinsam hatten, warum sie sich trafen und gemeinsam agierten, welche Ziele sie hatten. Waren ihre Mitglieder sowjetische Spione, wie die Nationalsozialisten es behaupteten und auch die westliche Nachkriegsliteratur teilweise nahelegte, oder waren die Mitglieder der "Roten Kapelle" Helden des Widerstandes, - eine Auffassung, die Historiker der DDR-Geschichtsschreibung vertraten? Dazu werde ich zunächst einmal den Begriff "Widerstand" versuchen zu definieren, bevor ich mich mit der "Roten Kapelle" als Widerstandgruppe befasse, ihren Namen, ihre Mitglieder und ihre Aktionen und Ziele aufzeigen werden. Danach werde ich anhand von Quellen zeigen, welche Bedeutung die "Rote Kapelle" für Zeitgenossen hatte. Zum Abschluss beleuchte ich noch, wie die "Rote Kapelle" in der Forschung dargestellt wird, vor dem Ausbruch des kalten Krieges, in den beiden deutschen Staaten und nach 1989.


Tags: Geschichte, 20. Jahrhundert (bis 1945)


Taschenbuch - 9783640964154
Auflage: 1. Auflage
Verlag: GRIN Publishing
Ersterscheinung: Juli 2011
ISBN-13: 9783640964154
Größe: 210 mm x 148 mm x 5 mm
Gewicht: 60 Gramm
28 Seiten
Versandfertig in 3-5 Tagen.