Die Produktmarke aus soziologischer Perspektive: Eine Studie zum Konsumentenvertrauen

Die Produktmarke aus soziologischer Perspektive: Eine Studie zum Konsumentenvertrauen


49,00 €
inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

von Kristin Hoppert

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Konsumenten sehen sich mit einer schier endlosen Warenwelt konfrontiert. In dieser Arbeit erklärt die Autorin Kristin Hoppert, welche sozialen Mechanismen dem Konsumenten den Umgang mit dieser Komplexität ermöglichen. Dabei wird vor allem der soziale Sinn der Produktmarke im Selektionsakt des Konsumprozesses sowie der Mechanismus Vertrauen fokussiert. Einführend wird erklärt, weshalb sich Markt, Werbung und Marke wechselseitig bedingen, was Marken ausmacht, wie sich die Markenwirtschaft unter den gegenwärtigen Bedingungen entwickelt. Darauf basierend analysiert die Autorin den Zusammenhang zwischen Markenimage und Selbstkonzept eines Konsumenten, denn Marken spiegeln wider, wieweit der Produktaustausch und seine struktiven Folgen in die Gesellschaft eingebunden sind. Exemplarisch wird dies am Wandel im Umgang mit Marken erklärt. Anonyme Massenmärkte stellen eine Risikosituation für den Konsumenten dar. Von der Autorin werden dahingehend Risikoreduktionsstrategien und das Konzept Markentreue betrachtet. Erklärt wird, warum Marken unabdingbar für die auf Massenproduktion basierende Ökonomie sind, da durch sie ein Informationsproblem eine Vertrauenslösung erfährt. Der soziale Mechanismus Vertrauen wird unter diesem Aspekt und bzgl. praxisrelevanter Rückschlüsse analysiert.


Tags: Wirtschaft


Taschenbuch - 9783639402438
Verlag: AV Akademikerverlag
Ersterscheinung: April 2012
ISBN-13: 9783639402438
Größe: 220 mm x 150 mm x 7 mm
Gewicht: 183 Gramm
112 Seiten
Versandfertig in 3-5 Tagen.