Die IPR-Anknüpfung der Schuldverträge: Ein Vergleich zwischen dem deutschen und dem syrischen Recht

Die IPR-Anknüpfung der Schuldverträge: Ein Vergleich zwischen dem deutschen und dem syrischen Recht

von Mohamed Lakmes
Taschenbuch - 9783631545096
55,95 €
  • Versandkostenfrei
  • Auf Lager
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Das Buch stellt die Anknüpfung von internationalen Schuldverträgen im syrischen Privatrecht dar und vergleicht sie mit dem deutschen Recht. Der Vergleich hebt die Unterschiede beider Rechtsordnungen hervor und spricht sich nachdrücklich für eine Reform der betreffenden Regelungen im syrischen Recht aus. Als Sachkomplexe werden die Rechtswahl und die objektive Anknüpfung bei internationalen Verträgen dargestellt. Der größte Abschnitt befasst sich mit der Anknüpfung besonderer Vertragsverhältnisse. Ausführlich werden die Anknüpfungsregeln der internationalen Verbraucher-, Arbeits-, Bank-, Versicherungs-, Handelsvertreter- und Technologietransferverträge sowie das UN-Übereinkommen über den internationalen Warenkauf (CISG) behandelt. Der Vergleich ist auch für andere EU-Staaten und arabische Länder relevant, da das IPR der Schuldverträge in der EU bereits vereinheitlicht ist und die arabischen Länder fast die gleichen Anknüpfungsregeln in diesem Bereich haben.

Details

Verlag Peter GmbH Lang
Ersterscheinung September 2005
Maße 208 mm x 146 mm x 15 mm
Gewicht 250 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783631545096
Auflage Nicht bekannt
Seiten 179

Schlagwörter