Die geschlossene und offene Form des Dramas: Eine Darstellung des offenen sowie geschlossenen Dramas unter besonderer Beachtung der sprachlichen Merkmale des offenen Dramas anhand eines Beispiels

Die geschlossene und offene Form des Dramas: Eine Darstellung des offenen sowie geschlossenen Dramas unter besonderer Beachtung der sprachlichen Merkmale des offenen Dramas anhand eines Beispiels

von Jana Schäfer
Geheftet - 9783656268079
12,99 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Gattungen, Note: 2,0, Universität Trier, Veranstaltung: Literarische Gattungen / Literaturtheorien und Methoden, Sprache: Deutsch, Abstract: Die literarische Gattung des Dramas, welche sich nicht nur strukturell von der Lyrik und der Epik unterscheidet, kann als eine ganz andere Art der Hervorbringung von Fiktionalität angesehen werden. Um die wichtigsten Merkmale und Elemente dieser Gattung daher komprimiert zu erläutern, wird in dieser Arbeit ein kurzer überblick hinsichtlich charakteristischer Eigenschaften gegeben. Der Fokus dieser Arbeit liegt dabei auf den Untersuchungen von Volker Klotz, der sich ausgiebig mit der geschlossenen und offenen Dramenform beschäftigt hat, sowie den Ausarbeitungen von Benedikt Jeßing, Ralph Köhnen und Günter Waldmann. Bei der Betrachtung dieser Thematik wird in der vorliegenden Arbeit das Augenmerk auf die geschlossene sowie die offene Form des Dramas gerichtet. Zuerst wird daher eine allgemeine Definition des Dramenbegriffs gegeben, um danach genauer auf die gegensätzlichen Formen und ihre Merkmale hinsichtlich der Handlung, der Zeit, des Ortes, der Personen und der Sprache einzugehen. Zur Verdeutlichung dient dann der Auszug einer Szene aus Georg Büchners "Woyzeck", welches ein Paradebeispiel für die offene Form des Dramas darstellt und in dieser Arbeit im Hinblick auf die sprachlichen Merkmale der in diesem Ausschnitt agierenden Personen näher betrachtet wird. Ziel dieser Arbeit ist es, die literarische Gattung des Dramas unter dem besonderen Aspekt der geschlossenen und offenen Form zu untersuchen und dies mit einem Beispiel eines offenen Dramas anhand der sprachlichen Charakteristiken zu manifestieren.

Details

Verlag GRIN Publishing
Ersterscheinung September 2012
Maße 210 mm x 147 mm x 13 mm
Gewicht 52 Gramm
Format Geheftet
ISBN-13 9783656268079
Auflage 1. Auflage
Seiten 16

Schlagwörter