Die Geistliche Kommunion der Heiligen Boris und Gleb: Exemplarische Rhetorik in einem polnischen Barockdrama

Die Geistliche Kommunion der Heiligen Boris und Gleb: Exemplarische Rhetorik in einem polnischen Barockdrama


45,00 €
inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

von Henriette Stößl

Beschreibung

Die russische Legende von den heiligen Märtyrern Boris und Gleb und vom Brudermörder Svjatopolk ist das Thema eines polnischen Barockdramas, das im vorliegenden Band untersucht wird. Das Stück ging als beispielhafter Mustertext in die Rhetorik des 17. Jahrhunderts ein. Darüber hinaus ist seine Vermittlungsfunktion für die Einführung westlicher Spielkultur in den orthodoxen Randgebieten Ostpolens hervorzuheben: Die Komik der Zwischenspiele lebt davon, dass volkstümliche Helden dramenkundliche Fachbegriffe missverstehen und an ihr Alltagsleben anpassen.

In der Studie werden die Fragen nach der Intermedialität und den Beziehungen zwischen Literatur, bildender Kunst und Theater erörtert. Anhaltspunkte dafür sind bereits in der barocken Dramentheorie des Jesuiten Sarbiewski nachzuweisen.


Tags: Slawische Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft


Hardcover - 9783412209636
Verlag: Böhlau-Verlag GmbH
Ersterscheinung: September 2013
ISBN-13: 9783412209636
Größe: 238 mm x 156 mm x 27 mm
Gewicht: 618 Gramm
305 Seiten