💜 Wir beteiligen Autor*innen bei jedem Buch mit 7 Prozent, so dass viele von ihnen bei jedem verkauften Exemplar doppelt verdienen. → Mehr erfahren

Die Erklärungsfiktion im Bürgerlichen Recht: unter besonderer Berücksichtigung des § 10 Nr. 5 AGBG

Die Erklärungsfiktion im Bürgerlichen Recht: unter besonderer Berücksichtigung des § 10 Nr. 5 AGBG

von Thomas Nickel
Taschenbuch - 9783631308875
56,95 €
  • Versandkostenfrei
  • Auf Lager
Auf meine Merkliste
  • Sofort lieferbar
  • Lieferzeit nach Versand: ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Sofort lieferbar
  • Hinweis: Lieferzeit ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Schweigen auf einen Kontoauszug «gilt als» Zustimmung zu dessen Inhalt. Das Behalten eines unaufgefordert zugesandten Buches «gilt als» Annahme der Kaufofferte. Solchermaßen fingierte Erklärungen findet man im Rechtsverkehr zuhauf, meist versteckt in Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Daneben kennt auch das Gesetz an zahlreichen Stellen im Bürgerlichen Recht und im Handelsrecht die Erscheinung der Erklärungsfiktion. In beiden Fällen wird so getan, «als ob» eine bestimmte Erklärung abgegeben worden sei, was tatsächlich nicht geschah. Die Arbeit bemüht sich in einer umfassenden dogmatischen Analyse, die Wirkungsweise der Erklärungsfiktion sowie deren rechtsgeschäftliche Zulässigkeit zu klären. Darüber hinaus unternimmt der Verfasser eine bislang fehlende grundlegende dogmatische Einordnung der Erklärungsfiktion in das Recht der Willenserklärung.

Details

Verlag Peter GmbH Lang
Ersterscheinung Juli 1997
Maße 211 mm x 151 mm x 16 mm
Gewicht 329 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783631308875
Auflage Nicht bekannt
Seiten 248

Schlagwörter