Die enthemmte Ökonomie: Ist Gerechtigkeit noch eine Kategorie der Wirtschaft?

Die enthemmte Ökonomie: Ist Gerechtigkeit noch eine Kategorie der Wirtschaft?

von Michel Penke
Taschenbuch - 9783656195306
13,99 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,5, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Philosophisches Institut), Veranstaltung: Theorien der Gerechtigkeit, Sprache: Deutsch, Abstract: In einem Seminar über die Theorien der Gerechtigkeit, bei denen Wirtschaft und Fairness die Protagonisten sind, stellt sich die Frage, ob die heutige Wissenschaft der Wirtschaft, die Ökonomie oder Economics, von sich aus überhaupt noch eine Verquickung zwischen Normativität und wirtschaftlichem Handeln behauptet. Inwiefern die behandelten Theorien der Moralphilosophen noch Anwendung finden auf ein System, das aus tiefster überzeugung den Standpunkt vertritt, dass - lapidar formuliert - Geld nicht stinkt. Sind Rawl und Dworkin noch Wegsteine unseres Denkens oder handelt es sich dabei nur um weise Worte großer Männer zu verstrichenen Gelegenheiten? In dem nachfolgenden Text wollen wir uns der Frage widmen, ob der Vorwurf der moralischen Entgleisung, der den Vertretern der (Finanz-)Wirtschaft im Zuge der Krise gemacht wird, zulässig ( = legitim zu kritisieren) und zutreffend ( = korrekt im Adressat) ist. Ob im Sinne der geltenden ökonomischen Theorie eine Haftbarmachung für das gesellschaftliche Gut ableitbar ist, wie es um die Hierachie zwischen Ethik, Politik und Wirtschaft bestellt ist und sein sollte, sowie, ob die Ökonomie berechtigt als wertfreier, unpolitischer Raum verstanden wird. Dabei sollen die Umstände der Genese der ökonomischen Wissenschaft in einen historischen Kontext eingebettet und die Auswirkungen auf unser heutiges Begriffs- wie Wissenschaftsverständnis beleuchtet werden. Nicht jedoch soll sich zu einer persönlichen Meinung verstiegen werden, ob Normativität eine immanente Kategorie der Wirtschaft sein sollte.

Details

Verlag GRIN Publishing
Ersterscheinung Mai 2012
Maße 211 mm x 149 mm x 10 mm
Gewicht 86 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783656195306
Auflage 1. Auflage
Seiten 24

Schlagwörter