Die Anfänge von Volksbegehren: Eine Untersuchung mit Theorieansätzen der Bewegungsforschung

Die Anfänge von Volksbegehren: Eine Untersuchung mit Theorieansätzen der Bewegungsforschung

von Martin Burwitz
Taschenbuch - 9783639398694
39,95 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Direktdemokratische Verfahren werden immer wichtiger in unserem politischen System. Öffentlichkeit und Forschung blicken dabei zumeist vom "Ende" her auf die letzten beiden Phasen Volksbegehren und Volksentscheid. In Deutschland muss aber zuvor die Hürde eines Zulassungsantrages oder einer Volksinitiative überwunden werden, für die bereits die Unterstützung von mehreren Zehntausend Bürgerinnen und Bürgern erforderlich ist. Diese Anfangsphase ist entscheidend dafür, ob überhaupt ein Volksbegehren durchgeführt wird. In dieser Arbeit werden die Anfänge von Volksbegehren genauer beleuchtet. Warum wählen Menschen den aufwändigen direktdemokratischen Weg, wie meistern Sie die ersten Hürden? Mit Theorieansätzen der Bewegungsforschung werden diese Fragen anhand von zwei Fällen aus Berlin, Pro Reli und Berliner Wassertisch, untersucht.

Details

Verlag AV Akademikerverlag
Ersterscheinung Februar 2015
Maße 221 mm x 151 mm x 17 mm
Gewicht 240 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783639398694
Auflage Nicht bekannt
Seiten 148

Schlagwörter