Die Anerkennung traditioneller Institutionen in Südafrika, Ghana und Uganda: Eine verfassungs- und völkerrechtliche Perspektive

Die Anerkennung traditioneller Institutionen in Südafrika, Ghana und Uganda: Eine verfassungs- und völkerrechtliche Perspektive

von Lisa Heemann
Taschenbuch - 9783161547171
59,00 €
  • Versandkostenfrei
  • Auf Lager
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Südafrika, Ghana und Uganda sind Beispiele afrikanischer Staaten, die traditionelle Institutionen in ihren Verfassungen anerkennen. Traditionelle Institutionen übernehmen neben ihren kulturellen Ämtern auch hoheitliche Aufgaben auf lokaler Ebene zum Beispiel in der Administration von Landnutzungsrechten, in der Rechtsprechung oder in der Kommunalverwaltung. Sie fungieren zudem als Repräsentanten der traditionellen Gemeinschaften in eigenen Mitwirkungsgremien auf nationaler Ebene. Die politische Bewertung fällt ambivalent aus: einerseits als Ausdruck kultureller Vielfalt, andererseits als patriarchische, lokale Eliten. Die Analyse des universellen und regionalen Völkerrechts sowie der innerstaatlichen Rechtsordnungen zeigt den Umgang des Rechts mit diesem Spannungsverhältnis und die insbesondere menschenrechtlichen Anforderungen an die Ausgestaltung der Anerkennung traditioneller Institutionen auf.

Details

Verlag Mohr Siebeck GmbH & Co. K
Ersterscheinung November 2016
Maße 238 mm x 156 mm x 12 mm
Gewicht 325 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783161547171
Auflage 1. Auflage
Seiten 196

Schlagwörter