Der Westfälische Friede im Fokus der Nachwelt

Der Westfälische Friede im Fokus der Nachwelt

von Heinz Duchhardt
Taschenbuch - 9783402130605
16,80 €
  • Versandkostenfrei
  • Auf Lager
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Das Bändchen vereinigt sieben bislang unpublizierte Studien des (früher in Münster tätigen) Mainzer Historikers, die mit einem politik- und kulturgeschichtlichen Ansatz der Rezeptionsgeschichte des Westfälischen Friedens bis in die „Sattelzeit“ hinein nachgehen. Der Westfälische Friede galt im 17./18. Jahrhundert als ein zentrales und überaus positiv konnotiertes Referenzdokument, dem im zwischenstaatlichen, aber auch im innerstaatlichen Bereich den Rang eines Grundgesetzes zugesprochen wurde. Die Aufsätze fragen u. a. nach dem europäischen Potential des Friedens, nach seiner Instrumentalisierung durch Russland, nach Voltaires Bild vom Frieden und beleuchten eine Diskussion um ein anonymes Quellenwerk um 1800, das bis heute nicht zugeordnet werden konnte. Ein Beitrag geht einer Personengruppe auf Ter Borchs klassischem Gemälde von 1648 nach. Die Fallstudien tragen beispielhaft zur Erhellung der Wirkungsgeschichte des Westfälischen Friedens bei.

Details

Verlag Aschendorff Verlag
Ersterscheinung März 2014
Maße 211 mm x 134 mm x 12 mm
Gewicht 156 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783402130605
Auflage Nicht bekannt
Seiten 96

Schlagwörter