Der Prometheus-Mythos in der Lyrik von Johann Wolfgang von Goethe und Lord Byron

Der Prometheus-Mythos in der Lyrik von Johann Wolfgang von Goethe und Lord Byron

von Nikola Schulze
Taschenbuch - 9783668170742
13,99 €
  • Versandkostenfrei
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,0, Ruhr-Universität Bochum (Komparatistik), Veranstaltung: Theorien, Modelle, Methoden: Person und Figur, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit vergleicht die Gedichte "Prometheus" von Johann Wolfgang von Goethe und Lord Byron. Bekannt wurde Prometheus durch Hesiod und Aischylos, die sich in ihren Werken mit ihm und der griechischen Mythologie auseinandersetzen. Seitdem haben sich immer wieder Lyriker und Dramaturgen am Prometheus-Stoff versucht, so dass es unzählige Texte mit diesem Titel oder dieser Thematik gibt. Mit den lyrischen Texten von Goethe und Byron habe ich mir zwei recht komplexe Bearbeitungen ausgesucht, die beide auf ihre Art schwierig zu analysieren sind: über Goethes Gedicht könnte man eine gesamte Abschlussarbeit schreiben, so dass bei diesem Vergleich zwangsläufig nur ein Bruchteil dessen herausgearbeitet werden kann, was eigentlich möglich wäre, und über Byrons Gedicht gibt es kaum Literatur, so dass man auf wenig zurückgreifen kann. Es soll aber in dieser Arbeit weniger um die alle Facetten beleuchtende Analyse der Gedichte gehen, sondern eher um die Frage, inwieweit sie im Kontakt mit dem ihnen zugrundeliegenden Mythos stehen und wie die beiden Verfasser damit umgehen.

Details

Verlag GRIN Publishing
Ersterscheinung März 2016
Maße 208 mm x 146 mm x 7 mm
Gewicht 52 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783668170742
Auflage 1. Auflage
Seiten 24

Schlagwörter