Der Flächentarifvertrag als Kartellierungsinstrument: Genese, Stabilisierung, Erosion, Reformchancen

Der Flächentarifvertrag als Kartellierungsinstrument: Genese, Stabilisierung, Erosion, Reformchancen

von Uwe Pauly
Taschenbuch - 9783631533512
92,95 €
  • Versandkostenfrei
  • Auf Lager
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Traditionelle Arbeitsmarktökonomik analysiert an erster Stelle das tarifpolitische Verhalten von Gewerkschaften – Arbeitgeberverbänden wird hingegen nur geringe Aufmerksamkeit geschenkt. Diese Arbeit untersucht, inwiefern auch der Arbeitgeberseite eine Mitverantwortung für die aktuelle Beschäftigungskrise in Deutschland zuzuweisen ist. Dabei zeigt sich, dass die Verfolgung von Kartellierungsinteressen seitens der Arbeitgeberverbände im Zusammenspiel mit dem Tarifverständnis der Gewerkschaften und den spezifischen Ausformungen des deutschen Arbeitsrechts insuffiziente Tarifabschlüsse determiniert. Nach eingehender Analyse der derzeit diskutierten Reformansätze wird ein alternativer Vorschlag zur Effektivierung des Flächentarifvertragssystems erarbeitet, der die im Rahmen der Verbandsanalyse herausgestellten politökonomischen Zusammenhänge berücksichtigt.

Details

Verlag Peter GmbH Lang
Ersterscheinung November 2004
Maße 211 mm x 148 mm x 32 mm
Gewicht 591 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783631533512
Auflage Nicht bekannt
Seiten 438

Schlagwörter