Der Begriff des Angriffs in § 316a StGB: Der räuberische Angriff auf Kraftfahrer nach dem 6. Strafrechtsreformgesetz

Der Begriff des Angriffs in § 316a StGB: Der räuberische Angriff auf Kraftfahrer nach dem 6. Strafrechtsreformgesetz

von Markus Hübsch
Taschenbuch - 9783631560396
48,95 €
  • Versandkostenfrei
  • Auf Lager
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Im Zuge des 6. Strafrechtsreformgesetzes wurde die Tathandlung des räuberischen Angriffs auf Kraftfahrer in § 316a StGB geändert vom «Unternehmen eines Angriffs» in das «Verüben» eines solchen. Nach dem Willen des Gesetzgebers soll der Charakter eines Unternehmensdeliktes im Sinne von § 11 Nr. 6 StGB beseitigt werden. Geschaffen werden soll dadurch die strafentschärfende Möglichkeit von Versuch und Rücktritt. Dies aber führt den Rechtsanwender zu dem Problem, dass der Versuch eines Angriffs im Grunde bereits einen Angriff darstellt. Der Begriff des Angriffs bei § 316a StGB ist daher entweder neu zu definieren oder die vom Gesetzgeber intendierte Rücktrittsmöglichkeit auf anderem Wege zu schaffen. Anderenfalls käme es durch die Reform unter Umständen gar zu einer Verschärfung der bisherigen Rechtslage.

Details

Verlag Peter GmbH Lang
Ersterscheinung Dezember 2006
Maße 208 mm x 146 mm x 12 mm
Gewicht 234 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783631560396
Auflage Nicht bekannt
Seiten 166

Schlagwörter