💜 Wir beteiligen Autor*innen bei jedem Buch mit 7 Prozent, so dass viele von ihnen bei jedem verkauften Exemplar doppelt verdienen. → Mehr erfahren

Decodierungen der Metaphysik: Eine religionsphilosophische Interpretation von Ferdinand Ebners Denkweg auf der Grundlage unveröffentlichter Manuskripte

Decodierungen der Metaphysik: Eine religionsphilosophische Interpretation von Ferdinand Ebners Denkweg auf der Grundlage unveröffentlichter Manuskripte

von Hans Gerald Hödl
Taschenbuch - 9783631317730
72,95 €
  • Versandkostenfrei
  • Auf Lager
Auf meine Merkliste
  • Sofort lieferbar
  • Lieferzeit nach Versand: ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Sofort lieferbar
  • Hinweis: Lieferzeit ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Ferdinand Ebner ist vornehmlich als Mitbegründer des dialogischen Denkens bekannt. Dieser systematische Blickpunkt übersieht jedoch die genuine Entwicklung von Ebners Denken, das sich ohne Kontakt zu den anderen «Dialogikern» entwickelt hat. Hier soll Ebners Weg «von der Idee zum Wort» dagegen innerhalb seiner eigenen geistigen Biographie dargestellt werden. Anhand bislang unveröffentlichter Manuskripte wird insbesondere seine Auseinandersetzung mit dem ungarischen Naturphilosophen Melchior Palágyi und dem österreichischen fin de siècle-Phänomen Otto Weininger untersucht. So wird gezeigt, inwiefern Ebners religionsphilosophisch motivierte Decodierungen metaphysischen Denkens im Kontext seiner eigenen idealistischen Entwürfe angesiedelt sind.

Details

Verlag Peter GmbH Lang
Ersterscheinung September 1998
Maße 211 mm x 151 mm x 22 mm
Gewicht 399 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783631317730
Auflage Nicht bekannt
Seiten 307

Schlagwörter