Das wahre und unwahre China: Das China-Bild im Wochenmagazin "DER SPIEGEL" von 2001 bis 2004

Das wahre und unwahre China: Das China-Bild im Wochenmagazin "DER SPIEGEL" von 2001 bis 2004


49,00 €
inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

von Hao Gui

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Das Medieninteresse an der Volksrepublik China in Deutschland ist unun­ter­brochen. Kaum vergeht ein Tag, wo wir in den deutschen überregionalen, oder aber auch in den regionalen Zeitungen sowie Zeitschriften keine Neuig­keiten über das Reich der Mitte lesen können. Wirtschaftsboom, Um­welt­ver­schmutzung, Menschenrechtsverletzung oder Korruption. Diese Begriffe prä­gen unsere allgemeine Wahrnehmung, wenn wir über China reden. Der Au­tor Hao Gui fasst in seinem Buch die wichtigsten Vorurteile der deutschen Öf­fentlichkeit gegenüber China als Stereotyp und Nationenbild zusammen und analysiert nach dem Rückblick der früheren Wahrnehmungen in der west­li­chen Welt über China am Beispiel des meinungsbildenden Wochenmagazins "DER SPIEGEL" das aktuelle China-Bild. Stellt China für die Welt eine Be­dro­hung dar? Was muss Deutschland tun, wenn China 2009 Exportweltmeister wird? Die Antworten auf diese Fragen sucht das deutsche Publikum in den Massenmedien, die maßgeblich zur öffentlichen Meinungsbildung über ein fremdes Land wie China beitragen. Das Buch richtet sich an alle, die sich für China interessieren. Vielleicht werden Sie nach dem Lesen Ihre Vorurteile über China los und entscheiden sich für eine eigene Recherche im Fernost.


Tags: Medien, Kommunikation


Taschenbuch - 9783639401714
Verlag: AV Akademikerverlag
Ersterscheinung: April 2012
ISBN-13: 9783639401714
Größe: 220 mm x 150 mm x 6 mm
Gewicht: 165 Gramm
100 Seiten
Versandfertig in 3-5 Tagen.