💜 Wir beteiligen Autor*innen bei jedem Buch mit 7 Prozent, so dass viele von ihnen bei jedem verkauften Exemplar doppelt verdienen. → Mehr erfahren

Das Phänomen der sowjetischen Archäologie: Geschichte, Schulen, Protagonisten

Das Phänomen der sowjetischen Archäologie: Geschichte, Schulen, Protagonisten

von Dittmar Schorkowitz, Leo S. Klejn, Lev S. Klejn
Taschenbuch - 9783631306468
93,95 €
  • Versandkostenfrei
  • Auf Lager
Auf meine Merkliste
  • Sofort lieferbar
  • Lieferzeit nach Versand: ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Sofort lieferbar
  • Hinweis: Lieferzeit ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Das Buch umfaßt in einer wissenschaftstheoretischen Rückblende die Entwicklung der Archäologie in der Sowjetunion von ihren kulturhistorischen Anfängen über die Soziologisierung der Geschichtswissenschaften bis zur Entgegenständlichung der Archäologie, worunter insbesondere die Brandmarkung der Quellenorientiertheit als «Artefaktologie» hervorgehoben wird. Mit Fokus auf die Herrschaft Stalins, Chruscëvs und Breznevs exemplifiziert es den Einfluß von Ideologie und Partei auf den Gang der Geschichtswissenschaft an ihren Institutionen (Staatliche Akademie für Geschichte der Materiellen Kultur), den Wissenschaftlern (Pokrovskij, Frice, Marr, Ravdonikas, Arcichovskij, Rybakov, Grekov, Tret'jakov u.v.a.m.) wie den archäologischen Fachrichtungen (Soziologie, Ethnogenetik etc.). Ein Werk, das sich nicht nur an Historiker, Archäologen und Ethnologen, an die wissenschaftsgeschichtlich interessierte Soziologie und Politikwissenschaft wendet, sondern sich dem fortgeschrittenen Studenten als eine weit über den Rahmen des Faches Archäologie hinausgehende Einführung empfiehlt.

Details

Verlag Peter GmbH Lang
Ersterscheinung Juni 1997
Maße 211 mm x 151 mm x 23 mm
Gewicht 518 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783631306468
Auflage Nicht bekannt
Seiten 411

Schlagwörter