Das Phänomen der Folter: Geschichte, Rechtsstaatlichkeit,  Ursachen

Das Phänomen der Folter: Geschichte, Rechtsstaatlichkeit, Ursachen


42,00 €
inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

von Judith Woll

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Das Thema Folter hat in den letzten Jahren hinausgehend über die Wahr­nehmung der Folter als eine historische Gegebenheit der Vergangenheit oder als Menschenrechtsverletzungen autoritärer politischer Regime in der öffent­lichen Diskussion an Bedeutung gewonnen. In Erinnerung bleiben die Fotos aus dem afghanischen Gefängnis Abu Ghraib und dem Gefangenenlager auf Guantanamo, so wie die Bemühungen der US-amerikanischen Regierung, das Folterverbot im Zusammenhang mit der Bekämpfung des Terrorismus, aufzuweichen. Auch in Deutschland wurde die eventuelle Rechtmäßigkeit einer Folter im Zusammenhang mit dem "Fall Daschner" problematisiert. In dieser Arbeit wird der Versuch unternommen, sich dem komplexen Thema Folter anzunähern und einen unter historischen, rechts- bzw. politikwissen­schaftlichen Gesichtspunkten allgemeinen überblick über das Phänomen dar­zustellen. Es werden die Ursachen für die Verwendung der Folter im Einzelnen angegeben und es wird unter Rekurs einer funktionalistischen Perspektive ein allgemeiner Erklärungszusammenhang aufgezeigt. Diese Arbeit richtet sich an Politik- und Sozialwissenschaftler, und an alle am Thema interessierten.


Tags: Politikwissenschaft, Politisches System


Taschenbuch - 9783639403183
Verlag: AV Akademikerverlag
Ersterscheinung: April 2012
ISBN-13: 9783639403183
Größe: 221 mm x 154 mm x 7 mm
Gewicht: 123 Gramm
72 Seiten
Versandfertig in 3-5 Tagen.