Das Kurzprosawerk Willa Cathers: Eine erzähltheoretische Analyse

Das Kurzprosawerk Willa Cathers: Eine erzähltheoretische Analyse

von Nicola Janitz, Nicola Müntefering
Taschenbuch - 9783631600627
51,95 €
  • Versandkostenfrei
  • Auf Lager
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Ziel dieser Arbeit ist es, zu untersuchen, inwieweit das Kurzprosawerk Willa Cathers den literaturhistorischen Entwicklungstendenzen von der traditionellen Form des diegetisch-fiktionalen (auktorialen) Erzählens hin zum mimetisch-fiktionalen, figurenorientierten (personalen) Erzählen entspricht. Die Analysen basieren auf dem «Zürcher Beschreibungsmodell» von Rolf Tarot (Narratio viva 1993), welches durch weitere erzähltheoretische Ansätze ergänzt wird. Sechs Short Storys werden einer detaillierten erzähltheoretischen Analyse unterzogen, und obwohl Willa Cather, deren Schaffensperiode sich über ein halbes Jahrhundert erstreckte, durchaus modernistische Gestaltungsmittel verwendet, ist das Wechselverhältnis von diegetisch- und mimetisch-fiktionalen Elementen in ihrem Kurzprosawerk sehr facettenreich.

Details

Verlag Peter GmbH Lang
Ersterscheinung Juli 2010
Maße 208 mm x 148 mm x 15 mm
Gewicht 279 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783631600627
Auflage Nicht bekannt
Seiten 208

Schlagwörter