💜 Wir beteiligen Autor*innen bei jedem Buch mit 7 Prozent, so dass viele von ihnen bei jedem verkauften Exemplar doppelt verdienen. → Mehr erfahren

Blicklose Masken. Kubricks "Eyes Wide Shut" und Foucaults Theorie des Panoptismus in "Überwachen und Strafen"

Blicklose Masken. Kubricks "Eyes Wide Shut" und Foucaults Theorie des Panoptismus in "Überwachen und Strafen"

von Maritza Grass
Taschenbuch - 9783668430488
13,99 €
  • Versandkostenfrei
Auf meine Merkliste
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • Lieferzeit nach Versand: ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • Hinweis: Lieferzeit ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Note: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Kulturwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Masken haben bis heute noch etwas Geheimnisvolles und Unheimliches an sich, so Alfred Schäfer und Michael Wimmer in "Masken und Maskierung". Weiterhin führen sie aus, dass die allgemeine soziologische Sicht jedoch davon ausgehe, dass sich im Zuge der Aufklärung die Funktion der Masken gewandelt habe, ihr Geheimnis gelüftet und ihr Zauber erloschen sei. Ihre einzige Aufgabe bestehe nun in der Verstellung und Täuschung, indem sie zum "Signum der Falschheit, zur strategisch eingesetzten Oberfläche" werde. Aus diesen überlegungen leitet sich die Frage ab, inwiefern sich ihre Annahme bestätigt. Werden die Masken in ihrem heutigen Gebrauch instrumentalisiert? Der für seine besondere Ästhetik bekannte Film EYES WIDE SHUT des Regisseurs Stanley Kubrick, handelt ihm zufolge von der Liebe als Paradoxon einer selbst gewählten Gefangenschaft. Der Maskenball einer geheimen Gesellschaft, bildet die Schlüsselszene fu¿r dieses Dilemma, in dem Wunsch, Geheimnis und Vertrauen miteinander kulminieren. Die Handlung spielt im New York des späten 20. Jahrhunderts und zeigt die moderne Verwendung von Masken in geheimen Gesellschaften. Die außergewöhnliche Inszenierung der Masken wirft die Frage nach ihrer Funktion und Wirkung in diesem Kontext auf. Kann sie als Signum der Falschheit verstanden werden und wird sie strategisch eingesetzt? Ein Blick auf den von Michel Foucault beschriebenen Panoptismus in "überwachen und Strafen" bildet vielleicht eine Antwort darauf. Der Philosoph machte deutlich, dass sich diese Form der überwachung auf alle Institutionen u¿bertragen lasse. Wendet man seine Theorie auf den Maskenball in Kubricks Film an, so stellt sich die Frage, inwiefern dieser, insbesondere die Masken, panoptische Strukturen aufweisen und worin sich diese zeigen. Damit wu¿rde auch geklärt werden hinter welchen Formen und Strukturen sich überwachung verbergen kann. Diese Arbeit möchte nicht als Filmanalyse wahrgenommen werden, sondern will vielmehr Foucaults Theorie auf die Masken und Maskenballszene zu einer neuen Perspektive verknüpfen. In der einschlägigen Literatur wurden bis zur Abgabe dieser Arbeit keinerlei Hinweise, die auf die Untersuchung des Maskenballs der geheimen Gesellschaft in EYES WIDE SHUT hindeuten, bezüglich ihrer panoptische Strukturen, gefunden.

Details

Verlag GRIN Verlag
Ersterscheinung April 2017
Maße 211 mm x 150 mm x 7 mm
Gewicht 55 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783668430488
Auflage Nicht bekannt
Seiten 24

Schlagwörter