💜 Wir beteiligen Autor*innen bei jedem Buch mit 7 Prozent, so dass viele von ihnen bei jedem verkauften Exemplar doppelt verdienen. → Mehr erfahren

Asche zu Asche. Feuerbestattung und Freidenker in der Weimarer Republik

Asche zu Asche. Feuerbestattung und Freidenker in der Weimarer Republik

von Jan Nellesen
Taschenbuch - 9783656984986
13,99 €
  • Versandkostenfrei
Auf meine Merkliste
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • Lieferzeit nach Versand: ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)
  • Hinweis: Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen
  • Hinweis: Lieferzeit ca. 1-2 Tage
  • inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

Autorenfreundlich Bücher kaufen?!

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Feuerbestattung ist in Deutschland die am häufigsten gewählte Form der Bestattung. Mehr als 50% der Deutschen entscheiden sich für die Verbrennung nach dem Tod, in einigen Regionen und Städten liegt der Anteil bei mehr als 90%. Diese Normalität der Feuerbestattung war vor etwa 100 Jahren kaum abzusehen. Um 1900 lag der Anteil der Einäscherungen an allen Bestattungen noch bei 0,02%. Die Entwicklung der Feuerbestattung zeigt beispielhaft, wie stark die Kirchen im Deutschland des zwanzigsten Jahrhunderts an Einfluss verloren und wie in einem schnellen Modernisierungsprozess mit alten Traditionen gebrochen wurde. Beschäftigt man sich näher mit der Entwicklung der Feuerbestattung in Deutschland, so wird man unweigerlich auf den Zusammenhang zwischen der Feuerbestattungsbewegung und der Freidenkerbewegung in den 1920er Jahren stoßen. In dieser Hausarbeit soll dieser Zusammenhang näher untersucht werden und insbesondere auf die Frage eingegangen werden, inwiefern sich Freidenkertum und Feuerbestattungsbewegung in der Weimarer Republik gegenseitig beeinflussten. Dazu soll zunächst die Entwicklung der Feuerbestattung in Deutschland bis 1918 unter Berücksichtigung der Haltung der Kirchen nachvollzogen werden. Daraufhin soll eine Übersicht über das organisierte Freidenkertum in Deutschland eine anschließende Untersuchung der Zusammenhänge zwischen Feuerbestattung und Freidenkertum in der Weimarer Republik ermöglichen. Diese soll durch eine Betrachtung der statistischen Entwicklung beider zu untersuchender Felder komplettiert werden. Schließlich sollen die Argumente der Befürworter der Feuerbestattung unter besonderer Berücksichtigung der Freidenker sowie der Widerstand gegen die Feuerbestattung, vor allem aus den Kirchen, näher untersucht werden. Abschließend folgt eine Zusammenfassung der Ergebnisse.

Details

Verlag GRIN Publishing
Ersterscheinung August 2016
Maße 208 mm x 5 mm x 2 mm
Gewicht 6 Gramm
Format Taschenbuch
ISBN-13 9783656984986
Auflage 1. Auflage
Seiten 24

Schlagwörter