Angola: Zwischen regionaler Hegemonie und nationalem Selbstmord: Die Suche nach einer Lösung

Angola: Zwischen regionaler Hegemonie und nationalem Selbstmord: Die Suche nach einer Lösung


25,90 €
inkl. MwSt. & Versandkosten (innerhalb Deutschlands)

von Lukonde Luansi

Beschreibung

Der Autor untersucht den nach dem Wegfall des Ost-West-Konflikts eingeleiteten Demokratisierungsprozess in Angola, indem er die internen und externen Ursachen des Wandels im Jahr 1991 analysiert. Im Mittelpunkt der Analyse steht der Kampf zweier aggressiver Elefanten, der MPLA und der UNITA, die seit der Unabhängigkeit von Portugal permanent die politische Landschaft Angolas beschädigen. Zwar gehört dieser nun schon lange andauernde Konflikt zu den Ereignissen, die periodisch große Aufmerksamkeit in der Weltöffentlichkeit erregen, letztlich werden diese Auseinandersetzungen aber wohl als "vergessene Kriege" auf der "Müllhalde der Geschichte" landen. Luansi versucht, Antworten darauf zu geben, warum der Transitionsprozess in Angola nach fast zehn Jahren internationaler Intervention der UNO doch gescheitert ist.


Tags: Politikwissenschaft, Vergleichende und internationale Politikwissenschaft


Taschenbuch - 9783828882553
Verlag: Tectum Verlag
Ersterscheinung: Juli 2011
ISBN-13: 9783828882553
Größe: 220 mm x 148 mm x 22 mm
Gewicht: 520 Gramm
360 Seiten
Versandfertig in 3-5 Tagen.